Mitgliederversammlungen zur Fusion der CDU Stadt- und Gemeindeverbände Langelsheim und Lutter

 

Am Dienstag, den 20.04.2021 trafen sich Mitglieder des CDU Stadtverbandes Langelsheim und des CDU Samtgemeindeverbandes Lutter zu insgesamt drei Mitgliederversammlungen im bzw. am Hotel im Tannengrund in Wolfshagen im Harz. Das alle Abstands- und Hygienevorschriften eingehalten wurden, versteht sich mittlerweile von selbst. Zusätzliche hatten aber noch alle Anwesenden kurz vorab einen Corona-Schnelltest machen lassen.

Den Aufschlag machte dabei der CDU Samtgemeindeverband Lutter, der sich bei bestem Wetter im Außenbereich des Hotels zur ersten Mitgliederversammlung in Coronazeiten traf, um die Auflösung ihres Verbandes zu beschließen. Bereits im Herbst letzten Jahres hatten sich die Vorstände aus Langelsheim und Lutter getroffen, um die Fusion der beiden Verbände zu besprechen. Da die Stadt Langelsheim und die Samtgemeinde Lutter am 01.11.2021 fusionieren, ist es natürlich nur sinnvoll, wenn dies auch die kommunal aktiven Parteien tun. Denn am Ende gilt es gemeinsam im Stadtrat der neuen Stadt Langelsheim die Politik zum Wohle aller Bürger zu gestalten. So war dann auch schon nach einer viertel Stunde alle Formalitäten abgehakt und der Beschluss gefasst.

Direkt im Anschluss hatte der CDU Stadtverband Langelsheim an gleicher Stelle geladen. Ganz so schnell wie die Lutteraner, waren die Langelsheimer nicht. Die Jahresberichte für 2019 und 2020, sowie die Berichte aus Stadtrat und Kreistag nahmen doch ein wenig Zeit in Anspruch. Am Ende wurde aber auch hier der wichtige Beschluss gefasst, den aufgelösten Samtgemeindeverband aufzunehmen und dadurch einen neuen, gemeinsamen Stadtverband zu gründen.

Zum letzten Aufschlag hatte der Kreisvorsitzende Ralph Bogisch eingeladen, um in der ersten gemeinsamen Versammlung den Beschluss zur „Gründung“ des neuen CDU Stadtverbandes Langelsheim zu fassen und einen neuen Vorstand zu wählen. Die Wahlen verliefen genauso schnell und einmütig, wie der gesamte Fusionsprozess der beiden Verbände.

Gewählt wurden:

Vorsitzender: Arne Niestroj

Stellv. Vorsitzende: Elena Brunke

Stellv. Vorsitzende: Vanessa Lauenstein

Stellv. Vorsitzender: René Philipp

Schatzmeister: Marco Osmialowski

Schriftführer: Hennig Brunke

Beisitzer: Michael Garthoff

Beisitzer: Andreas Hannemann

Beisitzer: Wilhelm Wedde

Mitgliederbeauftragte: Elena Brunke

Zum Abschluss gab der Vorsitzende Arne Niestroj eine Aussicht auf die kommenden Termine. So beginnt die Arbeit direkt im Mai mit der ersten Vorstandssitzung, der Aufstellung des Wahlkampfteams für die Kommunalwahl am 12.09.2021 und für Ende Mai ist die Versammlung zur Listenaufstellung geplant. Außerdem gilt es, den Bundestagswahlkampf zu unterstützen. Der CDU Kandidat Holger Bormann soll als Abgeordneter möglichst direkt in den Bundestag einziehen.

Schreibe einen Kommentar